Hochzeitsfotografen buchen

Warum sollte man einen Hochzeitsfotografen buchen?

Die Hochzeit ist der wichtigste und schönste Tag im Leben eines jeden Paares. Hier findet die Liebe ihre Krönung und es fällt der Startschuss für eine Zukunft zu zweit. Wer möchte nicht all die schönen Momente diesen Tages für immer festhalten? Die Hochzeit gehört Braut und Bräutigam, es ist ihr Tag und den sollen sie auch genießen. Wie wäre das möglich wenn man die ganze Zeit die Kamera in der Hand halten müsste um ja nichts zu verpassen? Genau hier und jetzt kommt der Hochzeitsfotograf zum Einsatz. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, jeden einzelnen Moment der Trauung und der anschliessenden Feier in Bildern festzuhalten.

Wie arbeitet der Hochzeitsfotograf?

Hochzeitsfotografen verstehen ihr Handwerk, haben sie schliesslich eine mehrjährige Ausbildung im Fachbereich Fotografie absolviert. Sie arbeiten mit neuester Technik und hochwertigen Kameras. Jeder Moment auf einer Hochzeit ist einzigartig und besonders, im Vordergrund steht jedoch immer die Trauungszeremonie. Der Tausch der Ringe und der Kuss der alles besiegelt: Das sind sinnliche Momente, die es einzufangen gilt. Ihren Zauber zu bewahren, das ist die Aufgabe der Fotografen. Der Hochzeitsfotograf ist den ganzen Tag über mitten im Geschehen, er wird die Feier jedoch keinesfalls stören. Er wird aus verschiedenen Blickwinkeln und mit verschiedenen Kameraeinstellungen fotografieren um das Beste für jedes Brautpaar herauszuholen. Die Gäste kommen natürlich auch nicht zu kurz, auch sie werden in die Arbeit des Fotografen mit einbezogen. Schliesslich wäre die Feier ohne sie nur halb so schön.

Wird der Fotograf die Wünsche des Brautpaares berücksichtigen?

Diese Frage kann ganz klar mit einem deutlichen ja beantwortet werden. Die Zufriedenheit der Kunden hat oberste Priorität, es sind immerhin ihre Fotos. Fällt man die Entscheidung für einen Hochzeitsfotografen sollte man sich bereits im Vorfeld mit diesem zusammensetzen und ein ausführliches Gespräch führen. In diesem kann das Brautpaar dann seine Anforderungen und Wünsche zur Sprache bringen.

Werden die Fotos nachbearbeitet?

Für die Nachbearbeitung der Fotos nimmt sich der Fotograf auch noch einmal viel Zeit. Schliesslich rundet sie die Fotos optisch ab und verleiht ihnen das gewisse Etwas. Zur Basiskorrektur gehört das bearbeiten von Schärfe, Gradation, Farbton und Sättigung. Je nach Wunsch können auch noch Rahmen und Texte eingefügt und mit den Farben gespielt werden.

In welcher Form bekommt man die Fotos nach Hause?

Auch hier hat der Kunde das Sagen. Man kann die Bilder ausgedruckt auf Fotopapier, auf einer CD oder in Form eines Fotobuches bekommen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, einige Bilder als schwarz-weiß Fotos zu erhalten oder aus den schönsten Fotos eine Collage anfertigen lassen. Auch hier geschieht alles nach den individuellen Wünschen des Brautpaares.

Wann muss der Hochzeitsfotograf gebucht werden?

Hier gilt die Devise: Je früher desto besser. Gute Fotografen sind meist schon lange im Vorfeld ausgebucht. Besonders in Großstädten ist es oft schwer einen geeigneten Fotografen für den Tag der Hochzeit zu finden. Wer an einem Freitag oder Samstag heiratet sollte sich noch früher um einen Fotografen kümmern, denn dies sind die beliebtesten Tage zum heiraten. Steht der Termin für die Trauung und die anschliessende Feier sollte man sofort einen Fotografen buchen.